Das Polohemd

Im heutigen Beitrag möchten wir euch einen weiteren Klassiker vorstellen. Das Polohemd!

Seine Anfänge hatte das Polohemd beginn des 20. Jahrhunderts in Indien bei den traditionellen Polo-Spiel. Als Erfinder des modernen Polohemds gilt jedoch der erfolgreiche französische Tennisspieler René Lacoste, der seinen Spitznamen „Krokodil“ zum Markenzeichen machte und bereits 1933 derartige Hemden entwarf, als die Tennisspieler noch in langärmligen Hemden spielten.

Polohemden werden aber schon längst nicht mehr nur im sportlichen Bereich getragen. Denn Polohemden werden heutzutage auch als Arbeitskleidung eingesetzt: Besonders Servicekräfte im Einzelhandel und in der Gastronomie oder auch Fabrikarbeiter werden von ihren Arbeitgebern mit einheitlichen Polohemden, oft mit Firmenaufschrift, eingekleidet. Polohemden sind im Mittelfeld zwischen einfachen T-Shirts und richtigen Hemden anzusiedeln: Einerseits gelten Polohemden als deutlich seriöser und weniger freizeitlastig als kragenlose T-Shirts, andererseits gelten sie auch als „praktischer“ als z. B. richtige Hemden.

Wir möchten euch ein paar Beispiele zeigen, wie ihr euere Polohemden klever kombinierne könnt, auch zum Anzug.

#style #fashion #Ratgeber #Polo #Kombinationen

Archive
Search By Tags
Noch keine Tags.